Verdammt, ich höre nur noch Bob der Baumeister…

Früher hörte ich mehr traurige Mucke, darin liegt viel Inspiration und man fühlt sich danach einfach besser.
Kennt Ihr High Fidelity von Nick Hornby? Lohnt sich darüber nachzudenken:

„Was war zuerst da, die Musik oder das Unglücklichsein? Hörte ich mir Musik an, weil ich unglücklich war?
Oder war ich unglücklich, weil ich Musik hörte?
Machen mich all diese Platten zu einem melancholischen Menschen?
Die Leute machen sich Sorgen, weil Kinder mit Kriegsspielzeug spielen und Teenager Gewaltvideos gucken,
wir fürchten, sie könnten einer Kultur der Verrohung anheimfallen.
Niemand sorgt sich um Kinder, die Tausenden
– buchstäblich Tausenden – von Songs über gebrochene Herzen, Zurückweisung, Schmerz, Leid und Verlust lauschen.
Von allen Menschen, die ich kenne, haben diejenigen am wenigsten Glück in der Liebe,
denen Popmusik am meisten bedeutet.
Ich weiß nicht, ob Popmusik der Auslöser dieses Unglücklichseins ist, aber ich weiß, dass
sie schon länger traurige Songs hören, als sie ein unglückliches Leben führen.“

Bob der Baumeister ist aber auch cool 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s