und, wie ist death magnetic?

…ich bin mir noch nicht ganz einig, klingt gut an einigen Stellen, Rick Rubin ist der beste Produzent sach ich ma, klingt etwas konstruiert an anderen Stellen. The unforgiven III mit Piano Intro wirkt irgendwie strange, bin eigentlich sehr aufgeschlossen, aber Metallica mit Piano klingt falsch. Höhepunkte sind nach kurzem durchhören „broke, beat & scarred“ und „the day that never comes“, aber das verändert sich ja meistens später.
Die Süddeutsche schreibt über Metal im Mainstream und sagt Wahres. Missinterpretiert wird nur St. Anger, daß Album war wichtig für die Band, James Hetfield hat es mal als „cleansing“ bezeichnet.

death magnetic booklet

Schick wa! Das Booklet hat „tiefenwirkung“. Schade nur, daß die Lyrics innen nicht um die Löcher rumgedruckt sind, sondern dadurch teilweise fehlen.
Metal Up Your Ass !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s