Jobs ist…

…tot. Ach so, wusstest du schon, sorry. Was soll ich sagen, ich fühle mich schuldig. Ich kann die Trauer nicht nachvollziehen, also jedenfalls nicht die, die über das normale Maß hinaus geht. Und die trifft man gerade überall im Netz. Warum suchen so viele Menschen ihr Heil in einem ehemaligen CEO eines Technologieunternehmens? Sind das die Folgen einer perfekten Marketingstrategie? Was hat er denn so groß verändert? Apple hat ein paar sehr gute Produkte auf den Markt geworfen, die die Technik in einem speziellen Bereich weiter gebracht hat. Das ist toll, mehr aber auch nicht. Gleichzeitig hat er es zum Beispiel zugelassen, daß Zulieferer wie Foxconn ihre Mitarbeiter aufs mieseste ausbeuten damit genügend Geräte geliefert werden können und der Gewinn maximiert wird. So jemand kann kein Heiliger sein. Samsung schont seine Mitarbeiter in der Produktion mit Sicherheit auch nicht, das ganze schrumpft ihn nur noch mehr auf ein Normalmaß zusammen.
Apple wird auch weiterhin gute Produkte herstellen, da bin ich mir sicher. Ich für meine Person habe mich für die Konkurrenz entschieden. Die geschlossene Welt vom iGod hat mich zuletzt genervt, alles von einem Hersteller kann nicht gut sein, vor allem wenn der Image-Aufpreis für die Produkte so exorbital hoch ist.
Ach, ich will garnicht Bashing betreiben hier. Gestern sind in Mogadishu 57 Menschen bei einem Bombenanschlag gestorben. „Stay hungry, stay foolish.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s