Jonas

…Der Film! Habe ich gerade im Kino gesehen, und es war gruselig! Erinnert ihr euch noch an diesen Moment, der Lehrer nimmt das Stück Kreide in die Hand und wandert Richtung Klasse. Man wusste also, gleich ist einer von uns dran, man schaute nach unten, in der Hoffnung, wenn ich ihn nicht sehen kann, dann kann er mich bestimmt auch nicht sehen. Aber nicht doch, René, du zeigst uns das jetzt bitte mal. Die Gesichter der Anderen zeigen deutlich Erleichterung, vielleicht ein wenig Schadenfreude. Aber es hilft nichts, abzulehnen war ja keine Option.
Um diese Momente geht es in dem Film. Jonas bekommt seine letzte Chance auf einer Schule in Brandenburg. Er ist 2 mal sitzen geblieben und soll von einem Fernsehteam begleitet, dabei dokumentiert werden. Die Schule schluckt den Vorwand und bald scheinen die Schüler und Lehrer die Kameras zu vergessen. Nach 6 Wochen soll entschieden werden, ob er eine letzte Chance bekommt, seinen Schulabschluß machen zu dürfen. Jonas bemüht sich und trifft auf alle Clichés und Wahrheiten. Er vermasselt es in Mathe, gründet eine Schülerband und muß Referate halten.
Der Film hat gleichzeitig so Spaß gemacht, vielleicht auch, weil ich nie wieder in die Schule muß. Einige Szenen waren an der Schmerzgrenze. Als Jonas seiner Musiklehrerin ein Liebeserklärung macht, fällt es schwer hinzuschauen. Trotzdem fällt der Film nie durch, es geht nicht darum sich darüber lustig zu machen, der Film beobachtet nur und wertet nicht.
Los, anschauen!

Hier der Trailer:

Interview mit Ulmen:
http://c.brightcove.com/services/viewer/federated_f9?isVid=1

Advertisements

2 Gedanken zu “Jonas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s