Austerität

Was ist denn das?? Irgendwo habe ich das doch schonmal gelesen. Richtig, es geht um sparen. Es geht um eine Haushaltspolitik, die durch sparen einen ausgeglichenen Haushalt ohne Neuverschuldung anstrebt. Austerität ist also das Ziel schlecht hin im Moment in Europa, alle reden drüber, alle haben dieses Ziel. Mit all den Kollateralschäden die diese Politik mit sich bringt, Griechenland leidet im Moment extrem und die Situation schein sich nach dem neuerlichen Schuldenschnitt eher zu verschlimmern als zu verbessern.
Alle? Nein, nicht alle. Island ist einen anderen Weg gegangen. Ich bin über ein Zitat vom Isländischen Präsidenten Ólafur Ragnar Grímsson gestolpert:“The government bailed out the people and imprisoned the banksters. The opposite of what America and the rest of Europe did.“ Dazu muß man wissen, daß Island nach der großen Krise 2008 erstaunlich schnell erholt hat. Und viele Fragen sich nun warum. Nun, Island ist „radikal“ vorgegangen. Sie haben das Schlagwort „systemrelevante Banken“ komplett ignoriert und hat sich dieser entledigt. Man hat nicht Bad Banks, sondern Good Banks gegründet, das solide Inlandsgeschäft dorthin überführt und die alten Banken sterben lassen. Das Privatvermögen der Bevölkerung wurde durch die Verstaatlichung gerettet, die Finanzspekulanten haben Haftbefehle zugeschickt bekommen. Durch Teilschuldenerlasse und gezielte Investitionen in die Binnenkonjunktur konnte man der Wirtschaft schnell wieder auf die Beine helfen.
Nun kann man zu Recht sagen, 300 000 Isländer können nicht der Maßstab für ganz Europa sein. Auf der einen Seite nein, auf der anderen Seite eben doch. Es gilt sich zu entscheiden. Will man weiter die Symptome behandeln und hoffen, daß es besser wird, oder möchte man andlich an die Wurzel allen Übels?! Ein Arzt, der nur Salbe auf die Wunde schmiert, das Messer aber stecken lässt, wird auf Dauer nicht erfolgreich sein. Die Regierung versucht uns gerade zu verkaufen, daß wir ohne Alternative sind. Es gibt immer eine ALternative.

Zum Abschluß nochmal Frau Wagenknecht mit einer klugen Rede, die aufwühlt und gut erklärt. Sie kann wirklich gut sein, wenn sie nicht gerade wieder zu weit geht und das ganze politische System anzweifelt. Wir brauchen kein neues System, wir brauchen Politiker die mutig sind, mutig genug die Dinge anders zu machen. Wir sind die 99% und unsere Vertreter sollten in dem Sinne handeln.

Ich versuche, das nächste Mal auch die andere Seite zu Wort kommen zu lassen, heute bin ich aber sauer. Austerität als Wirtschaftsprinzip gehört auf den Müllhaufen der Ideologien. Sie macht mehr kaputt, als das sie hilft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s