4 Songs in 4 Jahren…

….meinte ich natürlich. Mein Arbeitstempo lässt unmöglich mehr zu.
Egal. Ich war nie zufrieden mit der Musik für einen Song, den ich schon aufgenommen hatte. Klang wild und hallig, zu Tode komprimiert und übelst gemixed. Aber ich mochte den Text. Inspiration brachte meine neue Gitarre. Gekauft, zuhause ausgepackt, an den Fender Deluxe angeschlossen und 2 Minuten später war das Riff da. Der Rest hat nicht lange gebraucht. Hier meine neue Lieblingsgitarre, sehr inspirierend:

Cabronita

Hier der Song: „Risse“

„Lass’ gut sein, diese Welt ist immer da, so sehr du auch versuchst mit dir und mir alleine zu sein
denn da sind Wunden, die reißen immer fort, die öffnen diesen Ort, die zeigen daß du bei mir bist

denn all die Risse in der Haut zeigen wo du herkommst, obwohl ich weiß das du das eigentlich nicht willst
doch all die Risse in der Haut zeigen das da was lebt, daß dich der Schmerz immer noch tief bewegt
durch die Risse kommt das Licht rein – ja, da kommt das Licht rein

du wirst es nicht ändern, was geschehen ist ist geschehen, eines Tages wirst du sehen, daß es immer noch dazu gehört
doch der Wein lässt dich schlafen, du suchst den sicheren Hafen, für hier und jetzt hast du ein Zeichen gesetzt

denn all die Risse in der Haut zeigen wo du herkommst, obwohl ich weiß das du das eigentlich nicht willst
doch all die Risse in der Haut zeigen das da was lebt, daß dich der Schmerz immer noch tief bewegt
durch die Risse kommt das Licht rein – ja, da kommt das Licht rein“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s